Bewegung

Partyspiele mit Spaßgarantie

Hi liebe Leute, ich bin’s mal wieder, euer Joerider! Wart ihr auch schon auf Geburtstagspartys, die richtig langweilig waren und auf denen ihr überhaupt keinen Spaß hattet? Dann habe ich hier ein paar richtig tolle Ideen für euch, die auf eurer Party jede Menge Spaß garantieren.

„Eier“ pusten

Bei diesem Spiel heißt es Pusten was das Zeug hält. Zur Vorbereitung solltet ihr ein paar leere Eierkartons (10er Kartons) aufbewahren. Schneidet den Deckel ab und die Kartons einmal in der Mitte durch. Somit erhält jeder Mitspieler eine Eierkartonreihe mit fünf Mulden. Zusätzlich benötigt jeder Mitspieler einen Tischtennisball.

Und so geht’s:

Zuerst legt jeder Spieler seinen Ball in die erste Mulde des Eierkartons. Wenn das Startkommando erfolgt, wird losgepustet. Alle Mitspieler versuchen nun ihr „Ei“ von der ersten bis in die fünfte und zugleich letzte Mulde zu bewegen. Sieger ist der Spieler, der zuerst seinen Ball in der letzten Vertiefung versenkt. Fällt jemandem das „Ei“ aus dem Karton muss derjenige wieder in der ersten Mulde starten. Wer hat hier den längsten Atem?

Der lustige Stopptanz

Bei diesem Spiel sind sowohl die Reaktionsfähigkeit als auch die Körperbeherrschung besonders gefragt. Der Tanz wird euch sicherlich viel Spaß machen und bringt Bewegung in eure Party. Ihr benötigt dafür nur eine Musikanlage und etwas Platz zum Tanzen.

Und so geht’s:

Ihr tanzt zu eurer Lieblingsmusik im Raum herum und ein Erwachsener drückt plötzlich die Pausetaste. Alle Mitspieler müssen dann ganz still stehen, egal in welcher Position sie gerade sind. Sie dürfen sich erst wieder bewegen, wenn die Musik wieder angeht. Wer wackelt oder nicht rechtzeitig still steht, scheidet aus dem Spiel aus. Sieger ist jener Spieler, der bis zum Schluss durchhält.

Mumienwickeln

Beim Mumienwettkampf benötigt ihr Schnelligkeit und Geschick und ein wichtiges Spielutensil: Toilettenpapier.

Und so geht’s:

Bildet 2er-Teams und besprecht welcher Mitspieler in eine Mumie verwandelt wird. Der andere bekommt zwei Toilettenpapierrollen in die Hand und muss versuchen seinen Partner von Kopf bis Fuß damit einzuwickeln. Natürlich darf weder Haut noch Kleidung mehr zu sehen sein. Das Team, welches den Wettkampf am schnellsten und ohne Fehler erfüllt hat, gewinnt das Spiel. Nach dieser Runde werden die Rollen gewechselt und ihr könnt das „Auswickeln“ der Mumie natürlich auch zu einem Wettkampf machen.

Eierlauf

Ein wackeliger aber zugleich rasanter Spielespaß wartet hier auf euch. Für dieses Spiel benötigt ihr wenige Materialen: ein paar hartgekochte Eier und Esslöffel reichen vollkommen aus. Notfalls könnt ihr auch Erdäpfel oder Tischtennisbälle anstatt Eier verwenden.

Und so geht’s:

Teilt euch in gleich große Mannschaften auf und markiert eine Start- und Ziellinie. Der erste Spieler startet mit dem Ei auf dem Löffel in Richtung Ziellinie und übergibt dort den Löffel an den nächsten Spieler. Dies läuft solange bis alle Spieler an der Reihe waren. Fällt jemandem ein Ei hinunter, muss derjenige wieder zurück an die Linie an der er gestartet ist. Sieger ist jene Mannschaft, die das Ei samt Löffel am schnellsten transportiert. Natürlich könnt ihr auch einen Hindernisparcours aufbauen, um den Eiertransport noch etwas schwieriger zu machen.

Topfschlagen

Egal ob Faschings- oder Geburtstagsparty, dieses Spiel ist ein Klassiker auf jeder Party. Ihr braucht dafür einen Kochtopf, einen Kochlöffel, kleine Süßigkeiten und eine Augenbinde oder ein Tuch. 

Und so geht’s:

Stellt euch in einem Kreis auf und bestimmt einen Spieler der beginnen darf. Diesem werden die Augen mit einem Tuch oder einer Augenbinde verbunden und er wird aus dem Raum geführt. In der Zwischenzeit platziert ihr irgendwo im Raum eine kleine Süßigkeit und stellt den Kochtopf verkehrt darauf. Wenn der Spieler wieder hinein kommt, wird er ein paar Mal im Kreis gedreht damit er die Orientierung verliert. Nun geht’s los! Der Spieler bewegt sich am Boden auf allen Vieren wie eine Katze und hat zusätzlich einen Kochlöffel in der Hand. Er versucht nun den Topf mit Hilfe des Kochlöffels zu ertasten. Die anderen helfen ihm dabei, indem sie ihm Hinweise geben. Rufen sie „kalt“ ist der Kochtopf weit entfernt oder der Spieler bewegt sich in die falsche Richtung. Bei „wärmer“ kommt er dem Topf schon näher und wenn alle „heiß“ rufen, sollte er ganz nah dran sein. Schafft er es mit dem Löffel auf den Topf zu schlagen ist diese Spielrunde beendet, er darf die Augenbinde abnehmen und sich die Süßigkeit unter dem Topf nehmen. Nun ist der nächste Spieler an der Reihe.