Ernährung

Superlillis Gemüsezug

Achtung, Achtung, der Gemüsezug fährt ein! Mit im Gepäck hat er viele gesunde Sachen für euch. Außerdem schaut er nicht nur toll aus, sondern schmeckt auch extrem lecker. Im Folgenden zeige ich euch wie ihr ganz einfach euren eigenen Zug zusammenbaut.

Was du benötigst:

Für den Gemüsezug:

  • 2 Salatgurken
  • Paprika in verschiedenen Farben
  • Karotten
  • Cocktailtomaten
  • Radieschen
  • Zahnstocher

Für den Dip:

  • 250 ml Joghurt
  • 250 ml Sauerrahm
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kräuter

Und so wird's gemacht:

Bevor ihr mit dem Schneiden des Gemüses beginnt, fragt eure Eltern, ob sie euch behilflich sein können, denn das Schneiden mit einem scharfen Messer kann ganz schön gefährlich sein.

  1. Jetzt geht’s ans Eingemachte! Zuerst werden die Waggons erstellt. Dafür halbiert ihr eine Gurke der Länge nach und schneidet die beiden Hälften in jeweils drei gleich große Teile. Diese werden nun mit einem kleinen Löffel etwas ausgehöhlt, sodass man nachher die „Vitaminladung“ in Form von Gemüse hineingeben kann.
  2. Aus der zweiten Gurke wird das Führerhaus gebastelt. Schneidet zuerst ein Randstück der Gurke ab, welches ihr ganz lässt. Ein weiteres kleineres Stück der Gurke soll als Häuschen dienen. Dazu schnitzt ihr ungefähr in der Mitte des Gurkenstücks ein Fenster hinein. Mit einem Zahnstocher wird es anschließend am Randstück befestigt. Auf diesem Häuschen kann zusätzlich als Dach ein kleines, halbiertes Randstück dienen, welches wiederum mit einem halben Zahnstocher festgemacht wird. Obendrein könnt ihr zwei geschälte Karottenhälften als Schornsteine verwenden.
  3. Nun werden die restlichen Teile der Lokomotive „montiert“. Hierzu schält ihr ein paar Karotten und schneidet sie in 1 bis 2 cm große Stücke. Diese werden mit Hilfe von Zahnstochern als Räder am Führerhaus und an den Waggons befestigt. Jeder Zugteil sollte vier Räder besitzen und die einzelnen Zugteile werden am besten mit Zahnstocher aneinander gehängt. Falls ihr die Zahnstocher „verstecken“ wollt, könnt ihr runde Radieschen darauf piksen.
  4. Zum Schluss das restliche Gemüse nach Lust und Laune in kleine Häppchen schneiden und als Fracht in die Waggons legen.

Als Beilage zum Gemüse lässt sich ganz einfach ein leckerer Dip zubereiten. Zunächst Joghurt und Sauerrahm in eine Schüssel geben und ordentlich verrühren. Mit etwas Salz, Pfeffer und verschiedenen Kräutern abschmecken. Und schon kann nach Herzenslust gedippt werden.

Nun kann die „Zugfahrt“ losgehen, lasst es euch schmecken!