Ernährung

Tomatenfieber

Runde, Ovale, Kleine, Große, Rote, Gelbe - Tomaten gibt es in vielen verschiedenen Formen, Größen und Farben. Wolltet ihr schon immer eure eigenen Pflanzen setzen? Dann seid ihr hier genau richtig, denn ich zeige euch heute wie man die Tomaten am besten pflegt und hegt.

Tomaten anpflanzen leicht gemacht

Ungefähr ab Mitte März könnt ihr eure Tomatensamen im eigenen Haus anbauen. Gebt sie zusammen mit etwas Erde in einen Blumentopf und stellt ihn ans Fensterbrett oder an einen anderen sonnigen Platz. Die Samen solltet ihr danach regelmäßig gießen, jedoch müsst ihr gut aufpassen, denn zu viel Wasser tut ihnen auch nicht gut. Ihr könnt deshalb vor dem Gießen ganz einfach mit eurem Finger testen, ob die Erde trocken oder feucht ist. Sind die Pflänzchen dann nach einiger Zeit etwa so groß wie euer Zeigefinger, müsst ihr sie voneinander trennen. Hier ist viel Gefühl gefragt, denn jedes einzelne Pflänzchen soll zusammen mit der Wurzel in einen eigenen Topf wandern. 

Wenn das alles etwas zu schwer für euch ist, könnt ihr natürlich zusammen mit euren Eltern in den nächsten Baumarkt oder Blumenladen fahren. Dort findet ihr viele junge Tomatenpflanzen, die für das Einpflanzen im Garten bestens geeignet sind.

In den Gemüsegarten kommen eure selbst gesäten oder gekauften Pflänzchen um den 20. Mai herum. Ab diesem Zeitpunkt sollte das Wetter schon angenehm warm sein, sodass eure Tomaten wunderbar wachsen können. Besonders wichtig ist, dass ihr für eure Tomatenpflanzen einen Platz auswählt, der viel Sonnenschein bietet. Nehmt nun die Tomatenpflanzen aus euren Töpfen und steckt sie vorsichtig in die Erde. Wenn ihr wollt könnt ihr zusätzlich die Erde mit etwas Kompost vermischen. Stinkt zwar ein wenig, aber eure Tomaten werden dadurch gewaltig in die Höhe schießen. Direkt neben der Pflanze platziert ihr außerdem einen langen Stock. An diesen kann die Pflanze ganz einfach angebunden werden, denn im Laufe des Sommers wird sie immer größer und größer. Ohne Stock würde sie dann aufgrund der reifen und schweren Tomaten abknicken. Natürlich benötigen die Tomaten regelmäßig Wasser, vor allem an heißen Tagen im Sommer. Nach ein paar Wochen könnt ihr erkennen wie aus den kleinen Blüten wunderschöne und farbige Tomaten werden. Eins verspreche ich euch, eure eigenen Tomaten werden euch vom Hocker hauen! Die schmecken sooo lecker!

Habt ihr gewusst, dass Tomaten wahre Vitaminbomben sind? Ich kann gar nicht genug davon bekommen. Daher habe ich hier ein schnelles und gesundes Rezept für euch.

Tomaten-Mozzarella-Burger

Zutaten:

  • Brötchen
  • 1 Packung Mozzarella
  • 2-3 Tomaten
  • Basilikumblätter
  • Balsamico Essig oder Crema
  • Salz und Pfeffer

Und so geht’s:

Bevor ihr mit dem Schneiden der Zutaten loslegt, fragt eure Eltern, ob sie euch damit helfen können. Denn das scharfe Messer kann zu bösen Verletzungen führen.

  1. Schneidet das Brötchen in der Hälfte durch, sodass ihr einen „Deckel“ und einen „Boden“ in den Händen haltet.
  2. Danach könnt ihr den Mozzarella aus der Verpackung nehmen und in einem Sieb gut abtropfen lassen.
  3. Eure Tomaten und den Mozzarella schneidet ihr nun in Scheiben und verteilt sie beliebig auf dem Brötchenboden.
  4. Mit Salz und Pfeffer könnt ihr euren Tomaten-Mozzarella-Burger ganz nach eurem Geschmack würzen und zusätzlich etwas Balsamico Essig oder Crema darauf verteilen.
  5. Zuletzt kommen noch ein paar frische Basilikumblätter und der Deckel des Brötchens hinauf.

Nun könnt ihr euch euren köstlichen Tomaten-Mozzarella-Burger schmecken lassen. Ich wünsche euch einen Guten Appetit!